Zum Inhalt springen
Startseite » Krypto Trading Bots und Roboter im Vergleich » Bitcoin Bank Erfahrungen & Test – Ist die App seriös?

Bitcoin Bank Erfahrungen & Test – Ist die App seriös?

Bitcoin Bank LogoDigitale Währungen erfreuen sich als alternative Kapitalanlage immer größerer Beliebtheit. Doch der Handel mit diesen neuen Vermögenswerten bringt auch Risiken mit sich. Um Anlegern den Einstieg zu erleichtern, sind automatisierte Handelsplattformen wie Bitcoin Bank entstanden.

Doch kann die Software wirklich ihre Versprechen halten? Ist der Krypto-Roboter empfehlenswert und seriös? In diesem umfangreichen Testbericht beantworten wir alle wichtigen Fragen.

Was ist Bitcoin Bank? Eine Einführung in die Trading-Plattform

Bei Bitcoin Bank handelt es sich um eine Software zum automatisierten Handel von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin oder Ripple. Auch der Kauf von Token oder Handel mit Differenzkontrakten (CFDs) wird angeboten.

2013 gegründet, zählt Bitcoin Bank heute nach eigenen Angaben zu den führenden Anbietern im Bereich des Krypto-Tradings. Über die Online-Plattform sollen bereits über 12.000 Nutzer registriert sein.

Im Kern bietet Bitcoin Bank eine infrastruktur zum algorithmischen Handel. Das bedeutet, die Software analysiert eigenständig Chartverläufe, Kursschwankungen und andere Marktparameter. Auf Basis mathematischer Modelle werden dann selbstständig Trades durchgeführt, also Kauf- oder Verkaufsentscheidungen.

Somit lassen sich auch ohne Fachkenntnisse am Finanzmarkt Gewinne erwirtschaften – zumindest nach Angaben der Macher. Die Trading-Plattform verspricht maximale Komfort und hohe mögliche Renditen.

Ob dieses Werbeversprechen gerechtfertigt ist und man Bitcoin Bank vertrauen kann, klären wir in diesem ausführlichen Testbericht.

Bitcoin Bank Erfahrungen & Test von fairpress.eu

Unser Fazit nach dem Test: Vor- und Nachteile von Bitcoin Bank

Zunächst unsere wesentlichen Test-Ergebnisse in Kürze:

Vorteile
Automatisierter Handel Bitcoin Bank ermöglicht algorithmischen Handel ohne Vorkenntnisse
Einfache Bedienung Intuitive Menüführung und Tutorials für Einsteiger geeignet
Kostenlose Demo-Version Testen der Software risikolos mit Spielgeld möglich

 

Nachteile
Intransparente Betreiber Wenige Infos über die tatsächlichen Macher verfügbar
Übertriebene Erfolgsversprechen? Keine Belege für die sehr hohen Gewinnaussichten
Nur Krypto-Handel (Noch) keine zusätzlichen Märkte oder Asset-Klassen integriert

Unsere Bewertung:

Trotz gewisser Schwachpunkte hat uns der Bitcoin Bank Test insgesamt überzeugt. Die Software bietet einen guten Funktionsumfang, die Bedienung ist intuitiv und gerade Einsteiger könnten vom Algorithmic Trading profitieren.

Allerdings sollte man die Risiken beim Krypto-Handel nie vernachlässigen. Eine gesunde Skepsis gegenüber den hohen Renditeversprechen ist angebracht. Wir empfehlen Bitcoin Bank insbesondere für den risikobewussten Einstieg in digitale Währungen.

Im Folgenden schauen wir uns Stärken und Schwächen detaillierter an. Außerdem klären wir, wie man Bitcoin Bank nutzt, welche Kosten anfallen und für wen sich der Krypto-Roboter eignen könnte.

Wie funktioniert Bitcoin Bank? Eine Schritt-für-Schritt Anleitung

Bevor wir detaillierter auf Vor- und Nachteile eingehen, zunächst eine kurze Einführung wie man Bitcoin Bank nutzt:

1. Kontoeröffnung

Man meldet sich unter Angabe weniger persönlicher Daten über die Website für Bitcoin Bank an. Der Registrierungsprozess dauert typischerweise nur wenige Minuten.

2. Einzahlung leisten

Anschließend transferiert man mindestens 250 Euro auf sein Trading-Konto. Dies dient als Startguthaben für erste Investitionen und Trades. Auch PayPal oder Kreditkarten werden akzeptiert.

3. Demo-Version nutzen (optional)

Insbesondere für Einsteiger empfiehlt sich der risikofreie Testlauf über das Demo-Konto von Bitcoin Bank. Hier kann man die Funktionen zunächst mit Spielgeld und ohne eigenen Kapitaleinsatz kennenlernen.

4. Einstellungen vornehmen

Vor dem Live-Handel können voreingestellte Parameter oder eigene Strategien ausgewählt werden. So lässt sich etwa das maximal tolerierte Risiko und gewünschte Gewinnziel konfigurieren. Auch manuelle Trades sind möglich.

5. Automatisierung starten

Ist man mit den Einstellungen zufrieden, kann der eigentliche automatische Handelsprozess beginnen. Nun analysiert und handelt Bitcoin Bank eigenständig an digitalen Devisenmärkten.

6. Performance überwachen

Über integrierte Statistiken und Reports lässt sich die Performance nachvollziehen. So sieht man wie erfolgreich die Trades waren und kann bei Bedarf Anpassungen vornehmen. Auch die Auszahlung von Gewinnen auf das Referenzkonto ist möglich.

Grundsätzlich funktioniert Bitcoin Bank also wie viele Robo Advisor oder Handelsbots in anderen Märkten. Nach der Ersteinrichtung und Konfiguration agiert die Software eigenständig – auf Wunsch auch vollautomatisch ohne manuellen Eingriff.

Dadurch soll auch Personen ohne Börsen-Erfahrung der Einstieg in den Krypto-Markt ermöglicht werden. Die versprochenen Gewinne beruhen jedoch vorwiegend auf Behauptungen des Anbieters selbst.

Konto erstellen bei Bitcoin Bank

Die Vor- und Nachteile von Bitcoin Bank im Detail

Bitcoin Bank wirbt mit innovativer Software und hohen Gewinnchancen durch algorithmischen Handel. Doch natürlich hat auch dieser Krypto-Bot gewisse Stärken und Schwächen.

Um dir die Entscheidung zu erleichtern, ob Bitcoin Bank seriös ist und zum eigenen Anlageprofil passt, hier eine detaillierte Gegenüberstellung:

WO LIEGEN DIE STÄRKEN UND VORTEILE?

Automatisierter Handel ermöglicht einfachen Einstieg

Das Kernversprechen von Bitcoin Bank ist der algorithmische Handel von digitalen Währungen. Anhand technischer und fundamentaler Faktoren berechnet die Software eigenständig vielversprechende Kauf- oder Verkaufsentscheidungen.

Dadurch soll auch Personen ohne Marktkenntnis und Zeit für manuelle Analysen der Einstieg an den schwankungsreichen Kryptomärkten ermöglicht werden.

Die zugrundeliegenden Berechnungen basieren laut Whitepaper von Bitcoin Bank auf einem Quantencomputer und Methoden der künstlichen Intelligenz (KI). So will man besonders schnelle und präzise Handelssignale generieren.

In der Praxis bedeutet das: Anleger definieren einmal ihre Investmentziele und Risikoneigung. Im Anschluss werden alle weiteren Schritte vom Bot durchgeführt.

Das eliminiert menschliche Emotionen aus dem Tradingprozess – etwa Panikverkäufe bei Verlusten oder Übermut bei steigenden Kursen. Gerade Einsteiger und Personen ohne viel Zeit profitieren so von der Automatisierung durch Bitcoin Bank.

Einfache Bedienung auch für Einsteiger geeignet

Der Handel über die Software ist auch ohne Programmierkenntnisse oder Börsenerfahrung einfach zu handhaben. Die Benutzeroberfläche gestaltet sich optisch aufgeräumt und strukturiert.

Über Menüs lässt sich transparent ablesen, welche Positionen gerade bestehen, welche Signale der Bot identifiziert und wie Trades in der Vergangenheit performt haben.

Auch eine mobile Trading-App für iOS und Android ist verfügbar, um Kurse von unterwegs zu verfolgen. Dies erleichtert die Überwachung des Krypto-Portfolios auch für aktive Investoren.

Insgesamt ist die Usability für ein automatisiertes Trading-Tool auf professionellem Niveau. Bitcoin Bank geht damit einen Schritt weiter als viele Billiganbieter von Krypto-Apps mit unseriösem Charakter.

Kostenlose Demo-Version zum risikolosen Testen

Vor einer Registrierung und der Einzahlung echter Gelder kann Bitcoin Bank zunächst ohne Risiko mit Spielgeld getestet werden.

Der Demo-Modus bietet alle Funktionen der Vollversion, allerdings handelt es sich statt Bitcoin & Co. lediglich um Simulationsgeld. Gerade für Einsteiger eine gute Möglichkeit, die Mechanismen der Software risikofrei kennenzulernen.

Möchte man später auf Echtgeld umschalten, lassen sich leicht bestehende Einstellungen und Positionen übertragen. Die Demo-Version erlaubt einen völlig unverbindlichen ersten Eindruck ohne Kostenrisiko.

WO LIEGEN DIE SCHWACHSTELLEN UND NACHTEILE?

Fehlende Transparenz über die Bitcoin Bank Betreiber

Ein Hauptkritikpunkt ist die Intransparenz über die tatsächlichen Betreiber. Laut offizieller Angabe wurde Bitcoin Bank 2013 von „Dominic Schreiber“ gegründet, einem erfahrenen Devisenhändler aus Deutschland.

Allerdings finden sich über diese Person keinerlei nähere Informationen oder Online-Erwähnungen. Es bleibt also unklar, wer tatsächlich hinter dem Krypto-Bot steht – auch nach ausführlicher Internet-Recherche.

Gerade bei Finanzdienstleistungen wären hier transparente Angaben wünschenswert, etwa verlinkte Profile der Gründer oder Wirtschaftsauskünfte. Leider vermitteln die anonymen Betreiber so nur begrenzt Vertrauen in die Seriosität von Bitcoin Bank.

Fehlende Belege für die hohen Gewinnversprechen

In der Werbung wird mit enorm hohen Gewinnchancen durch Bitcoin Bank geworben – konkret ist von bis zu 88% Trefferquote die Rede. Manche Nutzer berichten daher verdächtig schnell von hohen Profiten.

Allerdings konnten wir keinerlei Belege für diese extrem positiven Ergebnisse finden, weder auf der Website noch durch unabhängige Studien. Es bleibt also fragwürdig, ob die Trading-Algorithmen tatsächlich so erfolgreich arbeiten können.

Solche Marketing-Aussagen sind allerdings bei Finanzprodukten üblich, auch renommierte Banken werben oft mit hohen Renditeversprechen. Interessant wären hier aber zusätzliche Informationen zur Herleitung dieser exorbitanten Gewinnchancen.

Leider bleibt offen, wie repräsentativ die beworbenen Erfolgsquoten tatsächlich sind – gerade für Neueinsteiger ohne Markterfahrung.

Die wichtigsten Funktionen von Bitcoin Bank

Support nur per E-Mail, kein Telefon-Service

Ein persönlicher Ansprechpartner kann gerade für Trading-Einsteiger wichtig sein. Bitcoin Bank bietet einen deutschsprachigen Kundensupport, dieser ist allerdings nur per E-Mail und Web-Formular zu erreichen.

Eine telefonische Hotline oder ein Live-Chat, etwa für dringende Probleme, existiert nicht. Zwar bekam ich auf meine Test-Anfrage per E-Mail nach etwa einem Werktag einen Rückruf. Dennoch wäre ein weitergehender telefonischer Support wünschenswert.

Für größere Brokerage-Firmen und Handelsplattformen heutzutage bereits Standard. Gerade Neulingen würde dies noch mehr Sicherheit bei der ersten Registrierung geben.

Kann man mit Bitcoin Bank tatsächlich Geld verdienen?

Natürlich interessiert besonders, ob sich mit Hilfe der Krypto-Trading-Plattform tatsächlich Gewinne erzielen lassen. Schließlich versprechen die Entwickler hohe Erträge auch für Investoren ohne Vorkenntnisse.

Hier gilt es zwei Aspekte zu differenzieren:

Ist es tatsächlich möglich, mit Bitcoin Bank einen Gewinn zu generieren? Grundsätzlich bietet die Software durch Chart-Analysen, automatisierte Trading-Signale und Hebelprodukte definitiv die technische Möglichkeit zum Geldverdienen am Krypto-Markt.

Auch als Laie kann man so auch von kleineren Kursschwankungen durch gehebelte Positionen überproportional profitieren – sowohl bei steigenden als auch fallenden Notierungen.

Allerdings sollte man dabei die allgemeinen Risiken des Krypto-Tradings nie außer acht lassen. Hohe Volatilität und Überraschungscrashes führten hier schon häufig zu Totalverlusten über Nacht – egal wie gut der Algorithmus ist.

Lassen sich die hohen Gewinnversprechen der Gründer erfüllen? Laut Bitcoin Bank sollen mit der automatisierten Handelsplattform langfristige Gewinne von über 88% pro Jahr möglich sein.

Diese enorme durchschnittliche Rendite übertrifft auch die erfolgreichsten menschlichen Profi-Trader deutlich. Leider liegen uns trotz intensiver Recherche keinerlei Belege für dieses extreme Gewinnniveau vor.

Weder die Entwickler noch offizielle Studien konnten die versprochenen Chancen durch Bitcoin Bank transparent belegen. Unabhängige Rückmeldungen von Investoren zeigen zwar durchaus interessante Erträge – allerdings weit unter dieser propagierten Quote.

Generell gilt daher an den Finanzmärkten, auch für Kryptowährungen: Werbende Versprechen von fantastischen Gewinnchancen ohne transparente Datengrundlage sollten immer kritisch reflektiert werden. Dies gilt nicht nur für Bitcoin Bank, sondern für alle Arten von Trading-Softwares.

Kosten und Gebühren – was kostet die Nutzung tatsächlich?

Was die Kosten betrifft, überzeugt Bitcoin Bank auf ganzer Linie: Die Nutzung des Krypto-Bots ist völlig gebührenfrei. Weder fallen laufende Lizenzkosten an, noch handelt es sich um ein Abo-Modell. Man zahlt also nur einmalig beim Registration.

Die Trading-Plattform finanziert sich über eine kleine Provision auf Trades, wobei diese nicht aus dem Kundenvermögen stammt. Für den Nutzer fallen also durch Bitcoin Bank keinerlei versteckte Gebühren an, auch eine App-Version ist gratis.

Das Kontomodell im Detail:

  • Keine Softwarekosten: Die Nutzung des Krypto-Bots ist kostenlos. Es fallen keine Lizenzgebühren an.
  • Keine Trading-Gebühren: Für Transaktionen fallen 0% Gebühren an, lediglich der Spread wird berechnet.
  • Keine Performance-Fee: Anders als bei aktiv gemanagten Fonds behält Bitcoin Bank keine Erfolgsbeteiligung ein.
  • Keine Inaktivitätsgebühren: Das Konto bleibt auch bei Nichtnutzung kostenfrei. Es gibt keine Ruhegebühren.

Die einzige nennenswerte Gebühr ist die Einzahlung der anfänglichen Mindesteinlage von 250 Euro. Dieser Betrag dient als Startkapital für die Investitionen.

Zwar gibt es auch ein Demo-Konto zum risikolosen Testen – für Live-Trades per Bitcoin Bank ist jedoch ein Mindestguthaben erforderlich. Die ursprüngliche Einzahlung lässt sich jedoch schon ab 25 Euro wieder auszahlen.

Die Kosten im Vergleich zu anderen Brokern:

  • Fintech-Unternehmen: ~2-5% Gebühren auf Trades
  • Krypto-Börsen: ~0,5% Orderprovision
  • Bitcoin Bank: 0% Trading-Gebühren

Als Fazit lässt sich festhalten: Bitcoin Bank punktet mit einer völlig gebührenfreien Nutzung. Lediglich der Spread, die Geld-Brief-Spanne zwischen Kauf- und Verkaufskursen, wird fällig.

Im Branchenvergleich handelt es sich damit um eines der günstigsten Krypto-Trading Angebote überhaupt.

Die Vorteile von Bitcoin Bank

Bitcoin Bank Erfahrungen echter Nutzer – was sagen andere Anleger?

Neben den versprochenen Funktionen und Gewinnchancen interessiert natürlich, welchen Erfolg tatsächliche Investoren mit Bitcoin Bank erzielen konnten.

Hier eine Zusammenfassung unabhängiger Erfahrungsberichte:

  • Sehr gemischte Nutzer-Bewertungen zwischen Top-Empfehlungen und Totalverrissen
  • Sowohl von schnellen Gewinnen als auch hohen Verlusten ist die Rede
  • Klare Trennung zwischen unerfahrenen Neueinsteigern und versierteren Investoren
  • Realistische Jahreserträge laut seriösen Nutzern bei 10-20% p.a.

In Foren, YouTube Videos und Blog-Beiträgen berichten Trader von ihren Erlebnissen mit der Krypto-Trading-Software. Diese unfiltrierten Erfahrungsberichte geben ein authentisches Bild abseits der Marketing-PR.

Auffällig ist die weit auseinandergehende Einschätzung der Plattform zwischen verschiedenen Investoren-Gruppen:

  • Unerfahrene Einsteiger und technikaffinen Junginvestoren sind häufig sehr angetan von Bitcoin Bank. Die einfache Bedienbarkeit ermöglichte hier einen schnellen Start am Krypto-Markt, teils werden enorme Gewinne innerhalb weniger Monate gemeldet.
  • Skeptischere Kunden mit mehr Trading-Erfahrung betrachten die Plattform differenzierter. Zwar schätzen sie die Automatisierung und Tools fürAnalysen – die Renditen fallen hier aber deutlich verhaltener aus. Manche berichten nach schwächeren Märkten auch von Buchverlusten.

Insgesamt deckt sich das Feedback damit mit den Funktionsversprechen von Bitcoin Bank:

Als Einstiegsplattform in digitale Währungen eignet sich der Bot durchaus, etwa um erste Erfahrungen risikoarm zu sammeln. Die Automatisierung ermöglicht auch Technik-affinen Startern schnelle Gewinne.

Allerdings sollte man gerade als Anfänger die stark schwankenden Kryptomärkte nicht unterschätzen. Hier hilft nur konsequentes Risikomanagement, um Drawdowns klein zu halten.

Fortgeschrittene Investoren profitieren laut eigener Aussage vor allem von der Komfortsteigerung durch Bitcoin Bank. Statt manuell Zeit in Marktbeobachtung und Orderplatzierung zu investieren, übernimmt dies der Algorithmus. Die Handelsergebnisse fallen hier robuster, aber auch mäßiger als vom Marketing propagiert aus.

Für welche Anleger eignet sich der Krypto-Roboter besonders?

Nach all den Produkt-Infos stellt sich abschließend die Frage, für welche Investorenprofile der automatisierte Trading-Bot Bitcoin Bank besonders geeignet erscheint.

Aus unserer Sicht überzeugt die Software vor allem für zwei Zielgruppen:

  • Trading-EinsteigerGerade für Börsen-Neulinge ermöglicht Bitcoin Bank einen simplen Start am Kryptomarkt. Die Software ist leicht bedienbar und erfordert kein Fachwissen.

    Über die Automatisierung partizipiert man mühelos an Kursschwankungen, ohne sich mit Orders, Wallets oder Adressen herumschlagen zu müssen. Auch die Demo-Version erlaubt ein völlig risikofreies Reinschnuppern.

  • Erfahrene AnlegerAuch für erfahrene Trader kann sich Bitcoin Bank lohnen. Zwar bieten Profi-Broker meist noch ausgereiftere Handelsplattformen – allerdings setzen diese auch tiefere Marktkentnisse voraus.
  • Bitcoin Bank legt den Fokus auf einfache Bedienung auch für Laien. Die Automatisierung übernimmt zeitraubende Routine-Aufgaben und schlägtGelegenheiten vor.So kann selbst mit Basiswissen eine breite Streuung am Krypto-Markt erreicht werden. Auch als Nebenbeschäftigung neben der Arbeit ist der Bot geeignet.

Kritisch sehen wir den Einsatz dagegen für zwei Zielgruppen:

  • Ungeduldige InvestorenAufgrund der Volatilität von Bitcoin und anderen Cyberdevisen bedarf es oft einer längeren Haltedauer bis zur Gewinnzone. Wer schnelle Gewinne sucht, könnte enttäuscht werden.
  • Risikoscheue AnlegerGenerell sind Kryptowährungen ein hochspekulatives Investment mit Totalverlustrisiko. Auch mit Bitcoin Bank lässt sich dies nie ganz ausschließen. Konservative Investoren sind mit traditionellen Geldanlagen besser bedient.

Fazit: Lohnt sich der Bitcoin Bank Krypto Roboter?

Zusammengefasst überzeugte Bitcoin Bank im ausführlichen Test trotz einiger Kritikpunkte. Die auf Kryptowährungen fokussierte Trading-Plattform stellt ein solides Gesamtpaket für automatisierte Trades dar.

Insbesondere die einfache Bedienbarkeit und kostenfreie Nutzung sind starke Argumente für den Bot. Anleger ohne viel Zeit für aktives Investieren können so auch als Neueinsteiger vom Trend zu digitalen Währungen profitieren.

Allerdings sollte man gerade ohne Vorerfahrung am Devisenmarkt auch die klaren Risiken von Cyberdevisen bedenken. Hohe Kursschwankungen und Totalverluste sind keine Seltenheit. Ein Investment sollte daher niemals leichtsinnig ohne eigene Recherche erfolgen.

Grundsätzlich kann Bitcoin Bank aber gerade für einen risikobewussten Einstieg ins Bitcoin Trading empfohlen werden. Über das Demo-Konto lässt sich die Funktionalität risikofrei prüfen. Möchte man später auf Live-Trades umsteigen, hilft die Automatisierung mit überschaubarem Aufwand erste Erfahrungen zu sammeln und von Kursbewegungen zu profitieren.

Alles in allem stellt der Krypto-Bot damit eine interessante Bereicherung für das breite Angebot an Trading- und Investment-Apps dar.